Methoden Softwareentwicklung : Geeignete Modelle für die agile Softwareentwicklung

Wir verwenden die Methoden Scrum und Kanban für die agile Softwareentwicklung nach Maß. Dies ist ein schrittweiser Prozess. Zunächst werden nur einige wenige Komponenten des Projekts erstellt, aber jede Komponente muss für sich genommen funktional sein. Anschließend wird eine Überprüfung der vorläufigen Ergebnisse durchgeführt, gefolgt von einer Änderung. Dies führt zu einem schnellen Entwicklungszyklus und hochgradig maßgeschneiderten Softwarelösungen, die genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sind.

Softwareentwicklung nach einer agilen Methodik. DHBW Karlsruhe, Agile Software-Entwicklung, SS-2009 Rogowski, Collin

Agile Software-Entwicklung DHBW Karlsruhe, Agile Software-Entwicklung, SS-2009 Rogowski, Collin Die Agenda des Kurses Wasserfallmodell des Software-Engineerings Agile Entwicklung Ich bin, wer ich bin Computerlinguistik Forschung Zusätzlich. Hier sind ein paar ähnliche Artikel :

https://tcbe.ch/2021/10/27/angebot-softwareentwicklung-vorlage-rechtliche-kriterien-als-leitfaden-nutzen/

https://tcbe.ch/2021/10/07/v-modell-softwareentwicklung-konzeptionierung-und-qualitatskontrolle/

Die agile Methodik für die Softwareentwicklung

Die agile Methodik geht auf die Veröffentlichung des agilen Manifests (Manifesto for Agile Software Development) durch eine Gruppe von Entwicklern im Jahr 2001 zurück. Sie definiert die Softwareentwicklung als eine kollaborative, flexible, codeorientierte Methodik. Die folgenden Grundsätze sind wichtig.

Dieser strukturiertere Entwicklungsansatz bedient sich einer Reihe von bekannten Rahmenwerken. Scrum – ein Teamkonzept, bei dem häufige Aufgaben in so genannten Sprints durchgeführt werden – und Kanban – eine schlanke Technik für das Arbeitsmanagement in menschenbasierten Systemen – sind zwei Beispiele dafür.

Im Gegensatz zur Wasserfallentwicklung finden die agile Entwicklung und das Testen gleichzeitig statt – während des gesamten Prozesses und nicht erst am Ende. Die Teams interagieren mit Managern und Kunden und stellen sicher, dass alle Beteiligten zu jeder Zeit einbezogen werden. Die Dokumentation ist minimal. Feedback wird regelmäßig eingeholt, und Qualitätsprobleme werden nach jedem Sprint angegangen.

Die iterative Methodik der agilen Softwareentwicklung ermöglicht es, Prioritäten wöchentlich oder sogar täglich zu ändern und gleichzeitig das Projektrisiko erheblich zu senken. Bevor Kursanpassungen vorgenommen werden können, müssen typische sechsmonatige Wasserfall-Lieferpläne abgeschlossen sein. Im Vergleich dazu reagiert die agile Softwareentwicklung flexibel, kontinuierlich und konsistent auf neue Anforderungen.

Methoden Softwareentwicklung : Die Unterschiede zwischen agiler Softwareentwicklung und DevOps

Wenn ich erwähnen würde, dass die größten Unternehmen SAP einsetzen, würden Sie mir sicher sofort zustimmen. Wenn ich behaupten würde, dass Entwicklung und Testen sehr schwerfällig und langsam sind, müssten Sie mir zustimmen. In einer herkömmlichen Softwareentwicklungsumgebung ist die rigorose Wasserfallmethode zur Bereitstellung neuer Funktionen, Fehlerbehebungen und Upgrades felsenfest, insbesondere in der Welt von SAP.

Mehrere große globale Unternehmen wie Facebook, Walmart, Sony Pictures und Zalando setzen jedoch neue Strategien ein, um ihre Wettbewerbsfähigkeit und Kundenorientierung zu steigern. Dazu gehören die agile Softwareentwicklung und DevOps – zwei hochmoderne Entwicklungsmethoden, die eine schnelle Reaktion auf Veränderungen im digitalen Umfeld ermöglichen. Außerdem haben diese neuen Methoden das Potenzial, Kosten und Risiken zu senken und gleichzeitig die Qualität zu verbessern.

Die Vorteile dieser Techniken werden immer offensichtlicher, und sie werden schnell in Unternehmenssystemen wie SAP eingesetzt. In diesem Artikel werden die Unterschiede zwischen den drei Entwicklungsmethoden Wasserfall, Agile und DevOps erläutert.

Die Vorteile der agilen Softwareentwicklung/DevOps von SAP.

Wie können diese Ansätze bei der Transformation eines komplizierten Systems wie SAP, das unternehmensweit voneinander abhängig ist, helfen?

Zunächst einmal können ohne DevOps selbst kleine Änderungen an SAP-Systemen zeitaufwändig sein, was oft zu langen Release-Zyklen, Systeminstabilität und erheblichen Risiken führt. Die Teams arbeiten allein, die Verfahren sind manuell und fehleranfällig. Aufgrund des mangelnden Einblicks in den Prozess bleibt diese Arbeitsweise ineffizient und verursacht erhebliche Gemeinkosten.

Mit DevOps in einer agilen Entwicklungsumgebung können Sie…

Schnelles Erkennen und Lösen von Problemen durch Bereitstellung von Anforderungen in der Geschwindigkeit des Unternehmens.

Durch die Segmentierung von Releases in kleine Chargen werden Risiken minimiert und Erfolge schneller realisiert.

Provisorische Lösungen werden zugunsten eines schlanken Ansatzes für die Softwarebereitstellung vermieden.

Methoden Softwareentwicklung: Tägliche Sichtbarkeit und Kontrolle für alle Beteiligten.

Schnelle Rückkehr zur Normalität, ohne die Risiken und Unwägbarkeiten, die mit groß angelegten Implementierungen verbunden sind.

Agile Entwicklung und DevOps arbeiten Hand in Hand, um Ihren IT-Mitarbeitern die notwendigen Werkzeuge an die Hand zu geben, damit sie Änderungen schnell und kundenorientiert vornehmen können, was Ihrem Unternehmen letztendlich einen Wettbewerbsvorteil verschafft. Die Kombination dieser beiden Methoden kann zu einer grundlegenden Veränderung in der SAP-Branche führen. Diese Methode ist geeignet für Software Engineering.

Wir von Basis Technologies sind sicher, dass Unternehmen nicht auf die Vorteile dieser Methoden verzichten sollten. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie wir Ihrem Unternehmen helfen können, mit SAP produktiver zu werden, fordern Sie eine kostenlose Produktpräsentation an. Ein Vergleich der verschiedenen Entwicklungsmethoden:

Agile Methoden im Personalwesen

Agilität und agile Techniken haben viele Auswirkungen auf das Personalwesen. Einerseits ist das Personalmanagement von entscheidender Bedeutung für die Umwandlung des gesamten Unternehmens in eine agile Organisation und die Befähigung von Mitarbeitern und Managern, mit agilen Techniken effektiv zu arbeiten. Auf der anderen Seite kann das Personalwesen agile Techniken in seinen eigenen Projekten übernehmen und sie auf traditionelle Personalverwaltungssysteme übertragen.

In unserem Top-Thema “Agile Methoden im Personalwesen” erörtern wir die wichtigsten agilen Methoden für das Personalwesen und zeigen anhand praktischer Beispiele, wie man Projekte in Personalabteilungen effektiv und agil managen kann.

Traditionelles Projektmanagement vs. agiles Projektmanagement: ein Vergleich

Methoden Softwareentwicklung : Agiles Projektmanagement in seiner traditionellen Form

Zu Beginn sind die Anforderungen bekannt. Anfängliche Anforderungen sind unklar Die Änderung der Anforderungen im Laufe eines Projekts ist eine Herausforderung. Planmäßige Änderungen der Anforderungen im Laufe des Projekts Hoher Aufwand bei späten Anforderungsänderungen Die Kosten für späte Anforderungsänderungen sind moderat. Technische Beschreibung der Voraussetzungen (Features) Kundenzentrierte Anforderungsbeschreibung (Use Cases) Prozess der sequentiellen Entwicklung Prozess der iterativen Entwicklung Prozess des starren Projektmanagements Kontinuierliche Verbesserung der Prozesse Der Kunde sieht nur das fertige Produkt. Der Kunde bewertet die Zwischenergebnisse.  Der V Modell ist gerade in einem Entwicklungsprozess.

Wenn es eng wird, statt Meilensteine zu verschieben Wenn die Zeit begrenzt ist, ist es besser, den Aufwand zu minimieren. Große Teams sind denkbar. Kleine Teams sind erforderlich. Eindeutige Hierarchie Teams, die sich selbst organisieren Zahlreiche Experten im Team Zahlreiche geteilte Verantwortlichkeiten Das Team ist verstreut und an einer Vielzahl von Initiativen beteiligt. Das Team arbeitet zusammen und ist auf ein einziges Projekt ausgerichtet. Das Team arbeitet zusammen und konzentriert sich auf ein Projekt. Aufgaben werden von oben zugewiesen. Es gibt viele zwanglose Kontakte und Standup-Meetings. Schätzung des Aufwands durch den Projektleiter oder Spezialisten Schätzung des Aufwands in Zusammenarbeit im Team

Vorgehensmodell für die Softwareentwicklung

Ein Vorgehensmodell für die Softwareentwicklung ist ein Paradigma für die Softwareentwicklung, das professionelle (“ingenieurmäßige”) Anwendungsentwicklung mit einem Prozessmodell verbindet. Sein Ziel ist es, die Komplexität der Softwareentwicklung zu vereinfachen und zu regulieren.

Methoden Softwareentwicklung : Weitere Informationen zu agilem Personalmanagement

Lesen Sie den Aufsatz von Professor Stephan Fischer darüber, wie agiles Personalmanagement gelingt und wie HR Agilität fördern kann, oder den Beitrag von Professor Carsten Schermuly darüber, wie agile Techniken zum Aufbau dynamischer Netzwerke genutzt werden. Der Personalexperte Benedikt von Ketteler beschreibt, wie agile Personalplanung funktioniert, und Tim Riedel zeigt, wie auch eine agile Personalauswahl entwickelt werden kann.

Außerdem diskutiert Professorin Nele Graf über Agiles Lernen, Lernen 4.0 und New Learning Personalentwicklung in einem agilen Umfeld. André Häusling stellt in diesem Essay verschiedene agile Spiele und Tools vor. Alle weiteren Nachrichten und Informationen rund um das Thema “Agil” finden Sie auf der Themenseite “Agilität in Organisationen”.

Die Wasserfallmethode: Der SAP-Standardprozess

Um zu verstehen, wie sich agile Softwareentwicklung und DevOps von herkömmlichen Arbeitsmethoden unterscheiden, ist es sinnvoll, zunächst die Wasserfallmethode zu beschreiben.

Die Softwareentwicklung nach der Wasserfallmethode ist von Fertigungs- und Konstruktionsprozessen inspiriert. Alle Systeme funktionieren zuverlässig und können im Voraus mit Hilfe eines klar organisierten, linearen Weges zu einem endgültigen Ergebnis definiert werden.

Beim Wasserfall-Paradigma werden alle Projektanforderungen im Voraus festgelegt. Danach folgen die Phasen des Entwurfs, der Implementierung, des Testens und der Wartung. Das fertige Produkt wird auf einen Schlag freigegeben. Während des gesamten Prozesses wird davon ausgegangen, dass die Anforderungen mit denjenigen übereinstimmen, die im Routinebetrieb des Unternehmens auftreten. Die Teams sind in Silos strukturiert und arbeiten unter der Ägide einer umfangreichen Dokumentation. Eine Automatisierung ist nicht vorgesehen; die Tests werden am Ende des Projekts durchgeführt.

Mit ihrem hohen Integrationsgrad und den vielen Abhängigkeiten haben SAP-Umgebungen die Wasserfallmethodik übernommen.

Mit einem entsprechenden Kulturwandel sowie Prozess- und Toolanpassungen kann die SAP-Entwicklung jedoch auch von der agilen Softwareentwicklung und DevOps profitieren. Auf diese Weise kann ein Unternehmen die nötige Agilität erlangen, um in der heutigen schnelllebigen Welt wettbewerbsfähig zu sein.

11 − five =